Noch mehr Homeoffice

Das Homeoffice bleibt ein großes Thema. Wir haben im Haus nun zwei.

Der schmale Schminktisch im Schlafzimmer wurde umfunktioniert und wurde zum eigenen Arbeitsplatz für den Mann.
Es war sehr wichtig für die innere und äußere Aufgeräumtheit, dass jeder seinen eigenen Arbeitsplatz hat, an dem er seine Sachen auf seine Weise ablegen und verstauen kann.

Das alles im Haus seinen festen Platz hat, hilft uns allen strukturierter und organisierter durch den Alltag zu gehen. Alles was nicht hübsch anzusehen ist, kann nach Ende der Arbeit in den vielen Schubladen verschwinden und ist am nächsten Tag ebenso schnell griffbereit. Wichtige Notizen können an einem Memoboard angebracht werden, mit einer Wanduhr hat man die Zeit immer gut im Blick. Ebenso ein großer Jahreskalender hilft bei der schnellen Orientierung und sieht eingerahmt sogar dekorativ aus.

einrichtungsberatung-interiordesign-susanne-wienand-hamburg